Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 531 — Armin Keplinger, THE-ND 1089 (2021)

Im Nachverkauf des Slots Digital Touch der Auktion Chapter 5
Beendet. 18.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Erhältlich im Nachverkauf
Mindestpreis   2.850 €
Schätzpreis   3.800 €

Kaufen für 2850 €

Dieses Los ist im Nachverkauf. Durch Klicken des Buttons oben zeigen Sie dem Auktionator Ihr Kaufinteresse an. Er wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Größe   232 x 36 x 4 cm
Edition   1/3 + 1AP
Rahmen   Black matte aluminum
Provenienz   Artist
Technik   Print on Hahnemuehle Photo Rag Ultrasmooth


Manchmal spricht Armin Keplinger von digital erzeugten, virtuellen Körpern, als seien sie physisch ausgeformt. Was diese Arbeit zeigt zum Beispiel, bezeichnet Keplinger als Glasnadeln. Tatsächlich erweisen sich die feinen Linien auf dem langgestreckten Hochformat bei genauerer Betrachtung als körperlich ausgeformte Röhren, die aussehen wie getöntes schwarzes Glas, die ein dreidimensionales Raster formen. Die Verbindung zwischen zwei- und dreidimensionalem Raum ist typisch für Keplingers Arbeit, das Motiv der Glasnadel findet auch Verwendung in seinen virtuellen Simulationen, wo sich die Nadeln aus ihrer Rasteranordnung lösen und letztlich zerstieben wie Mikado-Stäbe. Im hier gezeigten Werk verharren sie noch in starrer Ordnung, aber bei genauerer Betrachtung zeigt sich eine Art optisches Klingen und Vibrieren in Ankündigung einer kurz bevorstehenden Bewegung.


Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).


Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.