Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 575 — Lawrence Power, o.T. (2020)

Verkauft im Slot Paper Gold der Auktion Chapter 5
Beendet. 18.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Auktion beendet. Werkbilder sind aus Lizenzgründen nicht mehr zu sehen.

Verkauft
Mindestpreis   600 €
Schätzpreis   1.300 €
Verkaufspreis   600 €

Größe   40 x 30 cm
Signatur   signiert verso
Rahmen   ja
Technik   Tusche auf Papier

Lawrence Power, 1982 geboren in Neuseeland und aufgewachsen in Gabun und Kanada, verhandelt in seinen Malereien und Zeichnungen die Balance zwischen Figuration und Abstraktion, insbesondere zwischen imaginierten und existierenden geometrischen Formen. Power entwickelt eine eigenständige Formsprache, die das Schematische und das Konstellative als Elemente des malerischen Bildaufbaus ins Zentrum rückt. Während seine Gemälde einen deutlich sichtbaren Vorder- und Hintergrund aufweisen, handelt es sich bei den Bildräumen seiner überwiegend schwarz-weißen und von perspektivischer Dekonstruktion geprägten Zeichnungen vielmehr um experimentelle und alltägliche räumliche Studien.
Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, z.B. bei Jahn und Jahn, München; // Balzer Projects, Basel; // Neuer Kunstverein, Regensburg; // Laden für Nichts, Leipzig; // Feinkunst Krüger, Hamburg; // Pablo’s Birthday, New York City; // Kunstverein Schwerin; // Galerie am Marstall, Ahrensburg; // P/ART, Hamburg; // Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt; // Emmanuel Post, Berlin; // Diane Kruse, Hamburg // und im Bärenzwinger, Berlin. Die Arbeiten des Künstlers sind vertreten in der öffentlichen Sammlung Bundeskunstsammlung, der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Begleitend zu den seinen Ausstellungen entstehen oft Künstlerbücher und kleinere Publikationen, 2017 erschien ein umfangreicher Werkkatalog.
Er erhielt unter anderem 2020 das NEUSTART KULTUR-Stipendiums für bildende Künstler*:innen, 2017 das Aufenthaltsstipendium im Künstlerhausder Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf sowie 2009 das Stipendium der Karl H. Ditze- Stiftung Hamburg.


Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).


Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.