Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 662 — Hannah Hallermann, Startblock 2 (2017)

Verkauft im Slot Oblique Strategies der Auktion Chapter 6
Beendet. 25.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Verkauft
Mindestpreis   4.800 €
Schätzpreis   8.000 €
Verkaufspreis   6.800 €

Größe   73,5 x 45 x 30 cm
Edition   Edition von 3 (2/3), jeder ist in Handarbeit gefertigt und einzigartig
Signatur   mit Zertifikat
Zustand   tadellos
Technik   Objekt aus rostfreiem Stahl, handpoliert

Die Berliner Künstlerin Hannah Hallermann, die in ihrem Kreuzberger Studio selbst in einen Wettkampf mit Materialien wie Beton, Stahl und Lehm tritt, verbindet in ihrer bildhauerischen Arbeit klare reduzierte Formen mit komplexen gesellschaftlichen Fragestellungen. In ihren Skulpturen, die zum Teil an abstrahierte Architekturelemente oder Sportgeräte erinnern, erforscht sie das Verhältnis von Körpern zu Objekten, die Optimierungsnarrative der Gegenwart und die Notwendigkeit zum Aufbruch. Die starke räumliche Präsenz der Werke ist dabei eng mit einer metaphorischen Ebene verknüpft. So lassen sich beispielsweise ihre Startblock-Skulpturengruppen aus verschiedenen Materialkombinationen einerseits in einer Tradition des Minimalismus lesen, andererseits wohnt den Arbeiten eine symbolisch erzählerische Komponente inne. Ein Startblock ist ein Objekt des Losspringens, der Selbstüberwindung und der unterschiedlichen Fallhöhen. Er ist ein Ding des Zögerns und des Durchstartens, ein Ausgangspunkt, an dem sich widersprüchliche Gefühle ballen und doch eine Entscheidung getroffen werden muss. Text: Saskia Trebing

Hallermann Hallermann (*1982 in Nürnberg) erlangte ihren MFA an der HfBK Dresden, davor studierte sie Philosophie, Kunst und Kunstgeschichte an der Kunstakademie Villa Arson in Nizza, Frankreich. Einer ihrer Startblöcke ist Teil der Sammlung Hoffmann in Berlin und wurde dieses Jahr im Albertinum, Dresden gezeigt.


Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).