Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 406 — Ivonne Thein, untitled body #1 (2021)

Im Nachverkauf des Slots YUMMY! the power of attraction der Auktion Chapter 4
Beendet. 11.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Erhältlich im Nachverkauf
Mindestpreis   2.100 €
Schätzpreis   2.800 €

Kaufen für 2100 €

Dieses Los ist im Nachverkauf. Durch Klicken des Buttons oben zeigen Sie dem Auktionator Ihr Kaufinteresse an. Er wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Größe   76 x 76 cm, frei hängend gerahmt in schwarzem Distanzrahmen 80 x 80 cm mit
Edition   1/4 + 2 AP
Signatur   rückseitig signiert und datiert
Rahmen   Museumsrahmen
Zustand   Tadellos
Technik   Bildsynthese, Pigment Print auf Archivpapier

In der Arbeit „untitled body #1“ thematisiert Ivonne Thein den Wandel unseres zeitgenössischen Körperbildes im digitalen Zeitalter. Die aus 10 Bildsynthesen bestehende Werkreihe ist in einer prozesshaften Zusammenarbeit mit einer künstlichen Intelligenz entstanden. Die KI wurde zunächst von der Künstlerin mit eigenem Bildmaterial trainiert, um anschließend auf Basis dieses erlernten Wissens neue Bilder zu generieren. Hierfür hat sie ihr für jedes Bild eine Inspiration zu Struktur und Farbigkeit sowie eine Skizze zur Form zur Verfügung gestellt. Die dabei entstandenen Körperbilder sind fragmentarische Andeutungen, welche einzelne Körperformen erahnen lassen. Die Arbeit verweist somit auf die Grenzen der bildlichen Neuinterpretation des menschlichen Körpers, mittels digitaler Technologien und im Kontext digitaler Bildtechniken.


Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).



Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.