Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 398 — Sabrina Lindemann, 1440 (Charlie Stein) (2021)

Im Nachverkauf des Slots Every Jack will find his Jill der Auktion Chapter 3
Beendet. 4.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Erhältlich im Nachverkauf
Mindestpreis   2.350 €
Schätzpreis   4.000 €

Kaufen für 2350 €

Dieses Los ist im Nachverkauf. Durch Klicken des Buttons oben zeigen Sie dem Auktionator Ihr Kaufinteresse an. Er wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Größe   69 x 70 cm
Edition   Unikat
Signatur   signiert und datiert
Rahmen  
Provenienz   Künstler
Zustand   makellos
Technik   Pigmente, Öl, Acryl, Spray auf Leinwand

Sabrina Lindemann konzentriert sich normalerweise auf die Produktion von großformatigen Kunstwerken und operiert derzeit von ihrem Atelier in München aus.

Die Frau in diesem Stück repräsentiert eine Schicksalsfigur aus verschiedenen Epochen und Planeten im selben Moment, hält eine handgeschriebene Zeitung in der Hand und starrt in die Zukunft.

Während Printmedien immer noch regelmäßig konsumiert werden, werden sie von zahlreichen neuen Medien herausgefordert, die sie zu stürzen drohen und sie zu einem Relikt der Vergangenheit machen.
Lindemanns Sensibilität beim Beobachten der Welt machte sie von dem Moment an, in dem sie mit einem Stift umgehen konnte, zu einer begeisterten Zeichnerin. Die Zeit, die sie auf Reisen um die Welt verbringt, hat einen starken Einfluss auf ihre Kunst. Durch das Teilen ihres Wissens mit anderen Künstlern und die Zusammenarbeit mit ihnen wächst ihre Kunst ebenso wie sie. Lindemanns Werke befinden sich in Privatsammlungen in ganz Europa und Amerika. Sie wurden an mehreren Orten in den USA gezeigt, insbesondere in Long Beach, Los Angeles, aber auch München, London, Berlin und Paris.



Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).


Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.