Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 139 — Julia Haller, Untitled (2019)

Unverkauft im Slot Skin Deep der Auktion Chapter 2
Beendet. 28.8.2021, 15 bis 18 Uhr
Auktion beendet. Werkbilder sind aus Lizenzgründen nicht mehr zu sehen.

Unverkauft
Mindestpreis   7.000 €
Schätzpreis   9.500 €

Größe   99.8 x 97.5 cm
Edition   Unikat
Signatur   Verso signiert
Rahmen   Ja
Technik   Acrylic on canvas, aluminium frame


Julia Hallers Abstraktionen sind wie die frühen abstrakten Bilder der klassischen Moderne im besten Sinne unverstellt kindisch, reduktionistisch und voll zweifelhafter Ideen, ohne allerdings postmodern zu sein. Ihre Bilder sind spezifische Arbeiten im Zeitalter des Post-Medialen, in dem die Kunst, wie David Joselit das einmal beschrieben hat, etwas neben sich steht. Haller produziert so viele Referenzen, an die Écriture automatique der Surrealisten, an den Abstrakten Expressionismus, an den Tachismus, an Art Brut und Outsider Art, an Polke, Twombly, Jeff Elrod oder Martin Barré, dass ihre Arbeiten im Endeffekt an nichts bestimmtes erinnern. Das postmoderne System des Verweises kollabiert wegen Überlastung. Julia Haller (geb. 1978 in Frankfurt a.M.) lebt und arbeitet in Wien, wo sie 2011 an der Akademie der bildenden Künste Wien graduierte.


Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).


Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.