Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren


Reset anfordern

Registrieren



AGB für



Um in einer unserer Auktionen mitbieten zu können, müssen Sie unsere AGB akzeptiert haben, und für die Auktionsserie, zu der die Auktion gehört, angemeldet sein.
Zur Anmeldung zu den Auktionsserien müssen Sie zusätzlich die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen akzeptieren.

Livegebot abgeben

Für dieses Gebot gelten die AGB unseres Kooperationspartners Ostdeutsche Kunstauktionen.
Bitte beachten Sie, dass dieses Gebot nicht zurückgenommen werden kann und zum Kauf verpflichtet, sollte es in der Auktion das Höchstgebot sein.

AGB ansehen

.



Kontakt

Teilen



Haben Sie Fragen zum Zustand des Werks? Haben Sie dieses Werk selbst anzubieten? Nehmen Sie Kontakt mit den Kurator*innen des Slots und dem Auktionsteam auf.
Sie kennen Personen, denen dieses Werk gefallen könnte? Schicken Sie ihnen einen unverbindlichen Hinweis.


    Los 296 — Felix Becker, ohne Titel (X 4) (2021)

Unverkauft im Slot Phosphenes, Flies and other Dots der Auktion Chapter 3
Beendet. 4.9.2021, 15 bis 18 Uhr
Unverkauft
Mindestpreis   2.600 €
Schätzpreis   2.900 €

Größe   90 x 80 cm
Signatur   Rückseitig signiert
Zustand   Perfekt
Technik   Öl auf Papier auf Baumwolle

Felix Becker kombiniert in seiner malerischen Arbeit einen ungleichmäßigen, teilweise sehr pastosen Farbauftrag mit einer zu monochromen Farbfeldern tendierenden, geometrischen Unterteilung der Bildfläche. Oftmals „flutet“ Becker die gesamte Bildfläche mit einem Farbton, bis er dann entweder einzelne Bildbereiche wieder abschürft oder aus dem Körper der Farbe bestimmte Motive modelliert. Insekten, Palmen, architektonische Strukturen, offene Formgebilde, Schriftzüge oder landschaftliche Setzungen erarbeitet Becker aus dem Prozess des Malens, das heißt aus dem Gefühl für die Farbe, ihrer Konsistenz und ihrem Verhalten auf dem Bildträger. Er setzt sie als Antigestus zum Bild, als exponiertes Fremdelement inmitten des Farbgemenges.
Ohne Titel (X 4) ist eine Arbeit aus einer Reihe von Malereien auf Baumwollstoff, der im Januar 2020 Teil einer Performance in Marseille war. Das X markiert hier als Symbol eine Leerstelle und fungiert als Stellvertreter für ein gewesenes oder noch kommendes Motiv. Durch Beckers Praxis der malerischen Schichtung erscheinen die Formen der X-Linien körperhaft und die Symbolform im Begriff, sich aufzulösen.

Felix Becker (*1987) studierte an der Universität der Künste Berlin und der École supérieure des beaux-arts, Marseille
Während seines Studiums war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.




Wo und wie Sie bieten können
Direkt hier auf der Webseite (s.o.), vor Ort bei der Auktion in Berlin, über unseren Partner lot-tissimo, schriftlich per Gebotszettel oder live per Telefon (nach Rücksprache mit dem Auktionator).


Diskussion

Ihr Name
Hier könnten Sie mitdiskutieren, wenn Sie sich anmelden oder registrieren.

Mavie080 (2021 09 08 14:44:47)
Love it !!!